MPEG-H Audio System Live-Produktionskette vom Eurovision Song Contest 2019 auf der IBC – präsentiert vom Fraunhofer IIS – Fraunhofer Audio Blog
© Adrian Murtaza - Fraunhofer IIS

MPEG-H Audio System Live-Produktionskette vom Eurovision Song Contest 2019 auf der IBC – präsentiert vom Fraunhofer IIS

Das Fraunhofer IIS und seine Technologiepartner, die den MPEG-H Next-Generation Audio (NGA)-Test beim Eurovision Song Contest (ESC) in Tel Aviv in Zusammenarbeit mit der EBU durchgeführt haben, zeigen auf der IBC-Messe eine gemeinsame Demonstration: Zusammen mit Solid State Logic (SSL), ATEME, Jünger Audio (ab sofort bei der Telos Alliance im weltweiten Exklusivvertrieb), Telos Alliance und Sennheiser präsentiert das Fraunhofer IIS auf dem größten europäischen Event der Rundfunkindustrie eine MPEG-H Audio Ende-zu-Ende-Übertragungskette. Diese beinhaltet alle Schritte von der Produktion und Übertragung hin zum Empfang und dem Abspielen von ESC-Inhalten mit einhüllendem und personalisierbarem Sound. Vom 13. bis zum 17. September können IBC-Besucher am Fraunhofer-Stand B.80 in Halle 8 im RAI-Kongresszentrum in Amsterdam (Niederlande) diese Echtzeit-Sendekette erleben.

Der Eurovision Song Contest 2019 in Tel Aviv wurde zweimal produziert: Während Millionen von Zuschauern auf der ganzen Welt die populäre Musikshow in Stereo oder 5.1.-Sound mitverfolgt haben, führten die EBU und ihre Technologiepartner zeitgleich eine weitere Liveproduktion des Wettbewerbs durch, deren Tonspur im MPEG-H Audio-Format gemischt und übertragen wurde. Der personalisierbare und einhüllende Sound, den die objektbasierte Audiotechnologie liefert, gibt dem Fernsehpublikum im heimischen Wohnzimmer das Gefühl, die Show direkt in der Arena zu genießen. Im Rahmen des Testbetriebs konnten Journalisten und EBU-Mitglieder vor Ort in Tel Aviv die um MPEG-H Audio erweiterte Show als DASH-Internet-Livestream und als DVB-konforme Live-Rundfunkübertragung erleben. Letztere wurde gleichzeitig über das Eurovision FINE-Netzwerk live an Rundfunkanstalten im Ausland übertragen. Dieser “produce once, deliver anywhere”-Ansatz ist einer der großen Vorteile des MPEG-H-Audio Systems.

Auf der IBC werden das Fraunhofer IIS und seine Partner den Liveproduktions-Ablauf vom ESC nachbilden: Die Fraunhofer-Toningenieure verwenden dabei die System T S500m Broadcast-Konsole von Solid State Logic, um einen immersiven 5.1+4H-Mix der Show mit Kommentaren in fünf verschiedenen Sprachen als Audioobjekte zu produzieren. Der Mix – Audio gemeinsam mit Video – wird dann an ein Telos Alliance Linear Acoustic AMS oder ein Jünger Audio MMA MPEG-H Authoring- und Monitoring-System geschickt, um in Echtzeit MPEG-H-Metadaten zu schreiben und verschiedene Konfigurationen zu überwachen. Der ATEME TITAN UHD Broadcast-Encoder generiert danach einen DVB-konformen Rundfunk-Transportstrom und zur selben Zeit DASH und HLS-Streams für das Internet. Am Ende der Sendekette werden die Signale über die MPEG-H-fähige Sennheiser Ambeo-Soundbar wiedergegeben, die das immersive ESC-Erlebnis reproduzieren kann. Zusätzlich wird auf dem Fraunhofer-Stand ein Tablet bereitstehen, welches dasselbe Programm als HLS-Stream empfängt und den einhüllenden Content binaural gerendert auf Kopfhörern wiedergibt.

Das objektbasierte MPEG-H Audio System liefert einhüllenden Klang und erlaubt es dem Zuschauer, den Audiomix einer Sendung zu personalisieren: beispielsweise durch das Umschalten zwischen verschiedenen Sprachen, dem Anpassen der Lautstärke eines Kommentators, Anheben der Dialoglautstärke, oder die Auswahl zwischen mehreren Audiodeskriptions-Optionen. Das letztere Personalisierungs-Feature ermöglicht es Rundfunkveranstaltern oder Anbietern von Videostreaming-Diensten, ihre Services mit verbesserter Barrierefreiheit anzubieten. Bei der Übertragung und Wiedergabe stellt das “Universal Delivery”-Konzept von MPEG-H Audio den besten Klang sicher, egal auf welchem Endgerät und in welcher Hörumgebung. MPEG-H Audio ist standardisiert in ATSC 3.0, DVB und SBTVD/ISDB-Tb, sowie 3GPP. In Südkorea ist terrestrischer ATSC 3.0-Rundfunk mit MPEG-H Audio bereits auf Sendung. MPEG-H ist damit die weltweit erste kommerzialisierte Next-Generation Audio-Technologie.

Besuchen Sie das Fraunhofer IIS und seine Technologiepartner auf der IBC: Halle 8, B.80; EBU: Halle 10, F.20; Solid State Logic (SSL): Halle 8, D.83; ATEME: Halle 1, D.71; Jünger Audio: Halle 8. D.47; Telos Alliance: Halle 8, D.47; Sennheiser: Halle 8, D.50.

Weitere Informationen über den ESC-Testbetrieb:

https://tech.ebu.ch/news/2019/05/immersive-and-personalized-audio-at-the-eurovision-song-contest

https://www.avinteractive.com/features/case-studies/eurovision-making-masterpiece-23-06-2019/

Mehr zu MPEG-H Audio:

www.mpeg-h.com

www.iis.fraunhofer.de/mpeg-h

Titelbild: Header image © Adrian Murtaza – Fraunhofer IIS

This post is also available in: English 汉语 한국어

Twitter – Fraunhofer IIS