Schöne, neue Welt mit Vconect – Fraunhofer Audio Blog

Schöne, neue Welt mit Vconect

Das Ziel des EU-Projektes »Video Communication for Networked Communities« (Vconect) ist es, hochwertige Videokommunikation für Online-Communities zu ermöglichen. Dass dieses Ziel bereits erreicht wurde, beweist eine einmalige Zusammenarbeit, bei der die Vconect-Technologie bei der Neuinszenierung von William Shakespeares Theaterstück »Der Sturm – live und digital« im Miracle Theater (Cornwall, Großbritannien) zum Einsatz kam. Das Besondere dabei: Die Akteure als auch die Zuschauer befanden sich während der Aufführung räumlich getrennt voneinander und waren nur über die Vconect-Technologie verbunden.

Am 8. und 9. September 2014 präsentierte das Miracle Theater eine außergewöhnliche Version des Stücks »Der Sturm«. Außergewöhnlich nicht nur deshalb, weil die Originalfassung neu inszeniert wurde, sondern weil die Ensemblemitglieder räumlich getrennt voneinander in Falmouth (Cornwall, Großbritannien) auftraten – ein Teil befand sich im Discovery Quay’s Maritime Museum, der andere Teil im nahegelegenen Doghouse. Die Zuschauer, die die Aufführung ebenfalls an beiden Standorten verfolgten, als auch das Publikum, welches das Stück über das Internet zu Hause ansah, waren Zeugen einer weltweit einzigartigen Inszenierung.

In Zusammenarbeit mit Vconect und der Initiative Superfast Cornwall, die die Entwicklung von Hochgeschwindigkeits-Internet in der Region Cornwall unterstützt, stattete das Miracle Theater seine Spielstätten für die Aufführung mit einem Multikamera-Telepräsenzsystem aus. Ferngesteuerte Kameras fingen das Geschehen auf der Bühne ein. Die auf diese Weise aufgenommenen Bilder wurden direkt in Echtzeit auf die Bildschirme, die sich am jeweils anderen Veranstaltungsort befanden, übertragen.

Die Darbietung von »Der Sturm« war ein voller Erfolg und hat bereits zahlreiche Rezensionen begeisterter Theaterbesucher erhalten, die sich von der Aufführung und dem Einsatz der innovativen, neuen Technologie tief beeindruckt zeigten. »Was für ein Abend! Die Welt der Leidenschaft und Technik zu verbinden, um etwas ganz Besonderes und wirklich Einzigartiges zu erschaffen, war sehr bemerkenswert. Ich bin schon jetzt gespannt, wie es weitergeht und was das Miracle Theater als nächstes tun wird«, so Sarah F. aus St. Agnes nach dem Stück. Simon Willis aus Falmouth erklärt: »Sehr, sehr raffiniert… wirklich einmalig… Ich bin ganz begeistert davon, Teil dieser Aufführung gewesen zu sein«.

Das Interesse an einer Fortsetzung ist groß. Es bleibt abzuwarten, ob sich vielleicht eine Neuauflage von »Ein Sommernachtstraum«, »Romeo und Julia« oder »Macbeth« anschließen wird.

Das EU Projekt Vconect wurde im Dezember 2011 mit dem Ziel initiiert, webbasierte und hochqualitative Videochat-Technologien für Communities, wie soziale Netzwerke, zu ermöglichen. Die Herausforderung bestand darin, technische Komponenten zu entwickeln, die z. B. soziale Netzwerke mit der Möglichkeit einer dynamischen Kommunikation zwischen Personengruppen ausstattet. Dabei wurde vor allem auf exzellente Audio- und Videoqualität, geringe Verzögerung und optimierte Netzwerk- und Datenverarbeitungsressourcen Wert gelegt. Als einer der Vconect-Partner hat das Fraunhofer IIS Technologien für eine bestmögliche Klangqualität eingebracht: Die »Audio Communication Engine« ist eine Komplettlösung für Kommunikationsanwendungen, deren Audiocodec AAC-ELD eine CD-ähnliche Klangqualität bei niedriger Codierverzögerung liefert.

This post is also available in: English 汉语

Twitter – Fraunhofer IIS