Höchster Musikgenuss mit Symphoria ® vom Fraunhofer IIS: Neuer Audi Q7 brilliert mit 3D-Klang – Fraunhofer Audio Blog

Höchster Musikgenuss mit Symphoria ® vom Fraunhofer IIS: Neuer Audi Q7 brilliert mit 3D-Klang

Das neue Jahr hat gerade erst begonnen und hat schon eine Überraschung im Gepäck: Die Insassen des neuen Audi Q7 erleben in diesem Jahr nicht nur ein sportives Fahrvergnügen, sondern gehen dank Fraunhofer Symphoria auch auf eine einzigartige akustische Reise: Ob Rock, Klassik oder Jazz – Symphoria erzeugt im neuen Audi Q7 beispiellosen 3D-Klang und macht das Autofahren so auch zu einem musikalischen Erlebnis. Auf der North American International Auto Show in Detroit enthüllt Audi seinen Q7 und zeigt, wie mit der Fraunhofer-Technologie räumliche Klangwelten entstehen.

Symphoria ® serienmäßig im Einsatz

Bereits zur Consumer Electronics Show 2013 präsentierte der Automobilhersteller aus Ingolstadt gemeinsam mit Bang & Olufsen und dem Fraunhofer IIS in Las Vegas das erste mit der Fraunhofer-Technologie ausgestattete Audi Q7-Konzeptfahrzeug, in dem Symphoria für spektakulären 3D-Klang sorgte.

Nun ergänzt Symphoria das Advanced Sound System von Bang & Olufsen im neuen Audi Q7 und schafft damit ein exzellentes dreidimensionales Hörerlebnis. Noch in diesem Jahr soll der Q7 in Serie gehen. Damit ist das neue SUV nach dem Audi TT Coupé bereits das zweite Audi-Fahrzeug, welches Symphoria serienmäßig einsetzt.

Volle Fahrt und perfekter Klang mit Symphoria®

Der Fraunhofer-Algorithmus zur Nachbereitung und Wiedergabe von Audiosignalen lässt beeindruckende Sounddimensionen im Auto entstehen. Für jeden Insassen im Pkw wird ein harmonisches Klangbild erzeugt, ganz gleich, ob Radio, mp3 oder CD gehört wird oder welches Eingangsformat – Stereo, 5.1 Surround oder 3D-Audio – vorliegt. Symphoria ist darüber hinaus auch für jedes Soundsystem geeignet, da der Algorithmus unabhängig vom Lautsprechertyp, der Lautsprecherposition und der Lautsprecheranzahl arbeitet und stets für ein hervorragendes akustisches Erlebnis sorgt.

So funktioniert Symphoria ®

Zunächst werden semantisch relevante Klangkomponenten innerhalb des Audiosignals analysiert und getrennt. Dabei werden Rauminformationen, wie Nachhall oder Reflexionen, gewonnen, die Auskunft über den Aufnahmeraum geben. Die getrennten Audioobjekte werden anschließend intelligent über die integrierten Lautsprecher im Fahrzeug verteilt. Im neuen Audi Q7 sorgen im Bang & Olufsen Advanced Sound System 23 Lautsprecher in Kombination mit Symphoria für den perfekten Musikgenuss.

Auf diese Weise entsteht für die Pkw-Insassen ein realistischer Eindruck, der das Gefühl vermittelt, tatsächlich in einem Opernhaus oder einem Konzertsaal zu sitzen und als Teil des Publikums eine Aufführung anzuhören.

Wollen Sie mehr über Symphoria erfahren? Dann kontaktieren Sie uns. Gern stehen wir Ihnen bei Fragen rund um unsere Technologie zur Verfügung.

This post is also available in: English 汉语

Twitter – Fraunhofer IIS