MPEG-H Audio: einhüllender und personalisierter Sound für brasilianisches Digitalfernsehen – Fraunhofer Audio Blog
© simonkr - iStock, Fraunhofer IIS

MPEG-H Audio: einhüllender und personalisierter Sound für brasilianisches Digitalfernsehen

Das SBTVD (Sistema Brasileiro de Televisão Digital / Brasilianisches Digitalfernsehsystem)-Forum hat MPEG-H Audio als zusätzliches Audiosystem in die ISDB-Tb Spezifikationen aufgenommen. Die brasilianischen Fernsehanstalten können damit zukünftig ihren Zuschauern immersiven und personalisierten Sound über das bestehende SBTVD/ISDB-Tb-System liefern, indem MPEG-H Audio simultan zum bestehenden AAC-Audio übertragen wird. Auf der SET Expo 2019 in São Paulo (Brasilien) präsentierten das Fraunhofer IIS und seine Technologiepartner EiTV und ATEME erstmals eine Liveübertragung von ISDB-Tb mit MPEG-H Audio.

Für die Liveübertragung auf der SET Expo wurde der TITAN-Encoder von ATEME zur Codierung von Audio- und Videoinhalten verwendet und lieferte einen Transportstrom mit zwei Audioströmen (AAC und MPEG-H Audio) gemäß den ISDB-Tb-Spezifikationen. Ein EiTV Playout Professional Head-End-Gerät erzeugte die für die ISDB-Tb-Übertragung erforderlichen PSI/SI-Tabellen und den finalen Multiplex, der mit den Spezifikationen des brasilianischen SBTVD/ISDB-Tb-Musters kompatibel ist. Empfangen wurde das ISDB-Tb-Signal von einer EiTV smartBox, die den brasilianischen Interaktivitätsstandard DTVi unterstützt.

Auf der SET Expo gab es daneben noch weitere professionelle MPEG-H-Produktionslösungen zu sehen: Fraunhofer präsentierte eine Echtzeit-Encoder-Decoderkette sowie Produktionswerkzeuge für 3D-Sound und Interaktivität mit MPEG-H. Auf dem Solid State Logic (SSL)-Stand konnten die Besucher sich in einen von Epah Estudios bereitgestellten Ü-Wagen begeben und eine Produktion von immersivem und interaktivem MPEG-H-Content erleben, der beim Eurovision Song Contest 2019 aufgenommen wurde. Zum Einsatz kamen dabei ein Mischpult von SSL und ein Linear Acoustic AMS Authoring and Monitoring System.

Darüber hinaus wurde am Fraunhofer-Stand Unterhaltungselektronik mit MPEG-H-Unterstützung gezeigt, wie die Sennheiser AMBEO Soundbar und TV-Geräte von Samsung und LG, die in Südkorea bereits auf dem Markt sind.

„Wir freuen uns, dass MPEG-H Audio für das brasilianische Digitalfernsehsystem ausgewählt wurde. Diese Erweiterung wird neue, aufregende Klangerlebnisse in die Wohnzimmer der brasilianischen Fernsehzuschauer bringen. Die Marktreife des MPEG-H-Audiosystems, seine Verfügbarkeit in professionellem Rundfunk-Equipment und seine Personalisierungsfunktionen sind Schlüsselfaktoren für eine schnelle Akzeptanz auf dem brasilianischen Markt. Wir werden weiterhin eng mit brasilianischen Sendern zusammenarbeiten, um ihnen die Produktion zahlreicher Sendungen mit MPEG-H zu ermöglichen, sowie mit lokalen professionellen Geräteherstellern, um ihre Produkte mit MPEG-H-Support auszustatten“, sagt Adrian Murtaza, Senior Manager, Technology and Standards am Fraunhofer IIS.

Über MPEG-H Audio

MPEG-H Audio liefert einhüllenden Klang und erlaubt es den Zuschauern, den Audiomix an ihre persönlichen Vorlieben anzupassen. Beispielsweise ist es möglich, zwischen verschiedenen Sprachen umzuschalten, die Lautstärke des Sportkommentators zu regulieren, Dialoge auf ein verständlicheres Level anzuheben oder aus verschiedenen Audiodeskriptions-Optionen zu wählen. Dank Einstellungsoptionen wie diesen haben Rundfunkveranstalter und Anbieter von Videostreamingdiensten mehr Möglichkeiten, ihre Inhalte barrierefrei zur Verfügung zu stellen. Bei der Wiedergabe sorgt das „Universal Delivery“-Konzept von MPEG-H Audio für den besten Sound auf jedem Endgerät und in jeder Hörumgebung.

Der erste Sende-Testlauf mit MPEG-H Audio in Brasilien wurde während des Karnevals in Rio 2019 vom Fraunhofer IIS und TV Globo durchgeführt: Im Mittelpunkt stand dabei die Evaluierung von Produktionswerkzeugen für erweiterte Personalisierungsfunktionen wie die Anhebung der Dialoglautstärke oder die Auswahl einer „Sambadrome“-Version der Sendung (ohne Kommentar). Im Laufe des Jahres wurde MPEG-H als zusätzliches Audiosystem in die Spezifikationen des brasilianischen digitalen Fernsehsystems ISDB-Tb aufgenommen.

Darüber hinaus ist MPEG-H Audio in ATSC 3.0 und DVB sowie in 3GPP standardisiert. In Südkorea ist MPEG-H Audio als erstes Audiosystem der nächsten Generation bereits seit Mai 2017 regulär im terrestrischen 4K-Fernsehen auf Sendung.

Professionelles Rundfunk-Equipment, einschließlich Encoding- und Monitoring-Lösungen, sowie Decoder und Unterhaltungselektronik wie Fernseher und Soundbars mit MPEG-H Audio-Unterstützung sind bei verschiedenen Anbietern erhältlich.

Mehr Informationen über MPEG-H Audio finden Sie unter www.iis.fraunhofer.de/mpeg-h und www.mpegh.com

Titelbild: © Val Thoermer – stock.adobe.com

This post is also available in: English 汉语 한국어

Twitter – Fraunhofer IIS