Weltweit erstes terrestrisches 4K TV-Angebot mit MPEG-H Audio – Fraunhofer Audio Blog

Weltweit erstes terrestrisches 4K TV-Angebot mit MPEG-H Audio

Den Stadion-Sound ins eigene Wohnzimmer zu holen so als wäre man live beim Fußballspiel dabei: das ist nur eine der zahlreichen neuen Funktionen der neuen MPEG-H Audio-Technologie. Der speziell für Fernseh- und Streamingsysteme der nächsten Generation entwickelte Audiocodec ist jetzt auch Bestandteil des südkoreanischen Standards für terrestrisches Ultra High Definition TV, der kürzlich von der koreanischen Standardisierungsorganisation TTA veröffentlicht wurde. Wird der Standard im September von der koreanischen Regierung genehmigt, dann wird MPEG-H Audio im weltweit ersten terrestrischen 4K TV-System ab Februar 2017 in Südkorea für ein völlig neues Klangerlebnis sorgen.

Einhüllender und interaktiver Klang

MPEG-H Audio ermöglicht erstmals einhüllenden und interaktiven Klang im Fernsehen und wird als erste Technologie der nächsten Generation von Audiocodierverfahren in einem terrestrischen 4K TV-System eingesetzt werden. Die Zuschauer können künftig den Fernsehklang individuell anpassen und zum Beispiel bei einer Sportübertragung zwischen verschiedenen Kommentatoren wählen. Auch einhüllender 3D-Klang lässt sich mit dem Codec übertragen und versetzt den Zuschauer akustisch mitten an den Ort des Geschehens. So können die Fernsehzuschauer zum Beispiel Sportereignisse oder Konzerte erleben als wären sie live im Stadion oder vor der Rockbühne.

Der Start des koreanischen UHD TV-Systems ist für Februar 2017 geplant. Deshalb wird MPEG-H Audio derzeit in Fernseher und professionelle Sendegeräte integriert. Die koreanischen Hersteller von Rundfunkequipment DS Broadcast und Kai Media haben erst kürzlich die Integration des Audio-Codecs in die neueste Generation ihrer 4K-Encoder bekannt gegeben. Weitere Produktankündigungen sind für den Herbst zu erwarten.

MPEG-H Audio für ATSC 3.0

MPEG-H Audio ist Teil des A/342 Audio-Kandidatenstandards für ATSC 3.0 (http://www.tvtechnology.com/news/0002/atsc-a32-audio-elevated-to-candidate-standard/278594). Der koreanische TTA-Standard für die „Übertragung und Empfang eines terrestrischen UHD TV-Dienstes“ (http://www.tta.or.kr/English/new/standardization/eng_ttastddesc.jsp?stdno=TTAK.KO-07.0127) basiert auf ATSC 3.0 und spezifiziert MPEG-H Audio als einzigen Audio-Codec für das koreanische System. Laut Ankündigungen von Regierungskreisen wird der UHD TV-Dienst zunächst in der Region Seoul gestartet und dann auf die Städte in der Umgebung der Olympischen Spiele 2018 in Pyeongchang ausgeweitet. Bis 2021 soll das Angebot in ganz Korea verfügbar sein.

Live-Präsentationen

Auf der KOBA in Seoul, Korea, wurde MPEG-H Audio in einer Live 4K TV-Sendekette präsentiert.
Auf der KOBA in Seoul, Korea, wurde MPEG-H Audio in einer Live 4K TV-Sendekette präsentiert.

Das Fraunhofer IIS hat in einer Reihe von Veranstaltungen in den vergangenen Monaten demonstriert, dass MPEG-H Audio bereit ist für den Einsatz in TV-Systemen. So zeigte das Institut im Mai auf der KOBA-Show in Seoul eine komplette 4K TV-Echtzeitkette. In Präsentationen und Workshops wurde darüber hinaus während und nach der Messe gezeigt, welche kreativen Möglichkeiten sich mit dem Einsatz des Codecs für die Toningenieure und das Fernsehpublikum ergeben.

Weitere Informationen über MPEG-H Audio sind verfügbar auf der Webseite des Fraunhofer IIS und auf mpeghaa.com.

Titelbild: © Fraunhofer IIS/Frank Boxler/Valentin Schilling

This post is also available in: English 汉语 한국어